YouTube Shorts kommt nach Deutschland

YouTube erweitert sein Produkt Shorts international und führt neue Funktionen ein. Dazu gehören das Hinzufügen von Text zu Videos, das Einfügen von Audio-Samples aus anderen Kurzfilmen, das automatische Hinzufügen von Untertiteln und das Aufnehmen von bis zu 60 Sekunden mit der Shorts-Kamera. Außerdem können Clips aus der Galerie des Telefons hinzugefügt und Filter verwendet werden, um die Farben anzupassen. YouTube hat auch mit Musikpartnern zusammengearbeitet, um eine große Bibliothek von Songs für die Verwendung in Shorts anzubieten. Die Beta-Version wird über Millionen von Songs und Musikkataloge von über 250 Labels und Verlagen enthalten.

YouTube möchte nicht nur die Erstellung von Shorts ermöglichen, sondern auch die Entdeckung und Verbindung der Nutzer mit den Inhalten, Creators und Künstlern verbessern. Dafür wurde eine spezielle Ansicht für Shorts auf der Startseite eingeführt und ein Shorts-Tab in der Mobile-Version integriert. Außerdem können Nutzer durch einen einfachen Klick auf einen Song in Shorts den ganzen Song finden, das Musikvideo ansehen oder mehr über den Künstler erfahren. Umgekehrt können Nutzer direkt in einem Video auf die Schaltfläche “Erstellen” tippen, um ihren eigenen Kurzfilm mit dem Audio zu erstellen oder sich ansehen, wie andere den Song in Shorts verwenden.

Durch die verstärkte Nutzung von Shorts werden die Systeme von YouTube verbessert und Inhalte, Trends und Künstler besser unterstützt.