Treffen Sie die 2021ste Generation von #YouTubeBlackVoices-Künstlern

Heute sind wir stolz darauf, die 21 Künstler vorzustellen, die sich der Generation 2021 von #YouTubeBlack Voices anschließen. Diese Künstler und Gruppen kommen aus den USA, Kenia, Brasilien, Australien, Südafrika und Nigeria und repräsentieren verschiedene Generationen und Musikrichtungen. Egal ob R&B, Reggaeton, Emo, Afrobeats, Rap, Punk, Country, Funk oder andere Genres – ihre Arbeit drückt die Kraft ihrer Vision und Leidenschaft aus, um ihre Gemeinschaften und ihre Musik voranzutreiben. Die Künstlergeneration 2021 wird die dedizierte Unterstützung von YouTube-Partnern erhalten. Die anfängliche Finanzierung wurde in die Entwicklung ihrer Kanäle investiert sowie in die Teilnahme an Trainings- und Netzwerkprogrammen, die sich auf Produktion, Interaktion mit den Fans und Wohlbefinden konzentrieren.

Wir haben den #YouTubeBlack Voices Fund ins Leben gerufen, um gezielt in frische Erzählungen zu investieren, die die intellektuelle Stärke, Authentizität, Würde und Freude schwarzer Stimmen betonen und das Publikum über soziale Gerechtigkeit aufklären sollen. Seitdem haben wir beeindruckende Momente der #YouTubeBlack Music präsentiert, wie zum Beispiel die Serie “Money Maker Fund” von 2 Chainz, die Unternehmer von HBCU hervorhebt, die MOBO Awards zur Ehrung schwarzer Musikerfolge im Vereinigten Königreich, The Legacy Series: Fashion Show zur Förderung aufstrebender Modedesigner und schwarzer britischer Musik sowie das Live-Streaming von “Studying Abroad”, das die Diaspora von Masego feiert. Natürlich ist unsere Arbeit noch nicht abgeschlossen. Wie Lyor Cohen, der globale Leiter von YouTube Music, betont hat: “Dieser Kampf um Gleichberechtigung ist ein Marathon, kein Sprint.” Wir fühlen uns geehrt, in die Generation 2021 und ihre Geschichten zu investieren, und freuen uns darauf, in Zukunft weitere Künstler in den #YouTubeBlack Voices Fund aufzunehmen.

Lernen Sie die erste Generation der Künstler 2021 von #YouTubeBlack Voices kennen.