Ein erster Blick auf die Möglichkeiten beim Experimentieren mit KI und Musik

Heute möchten wir einen frühen Einblick in einige der von uns zusammen mit Google DeepMind entwickelten KI-Musikexperimente geben. Zunächst stehen diese Experimente nur einer kleinen Gruppe von Künstlern und Kreativen zur Verfügung. Wir freuen uns jedoch darauf, ihr Feedback zu hören, um zukünftige Produkte und Tools zu verbessern.

Als erstes stellen wir das Experiment “Dream Track” in YouTube Shorts vor, das von Lyria angetrieben wird – dem bisher fortschrittlichsten Musikgenerierungsmodell von Google DeepMind. In dieser Anfangsphase soll das Experiment dabei helfen, tiefere Verbindungen zwischen Künstlern, Kreativen und letztendlich ihren Fans zu schaffen. Ab heute haben 9 Künstler – Alec Benjamin, Charlie Puth, Charli XCX, Demi Lovato, John Legend, Papoose, Sia, T-Pain und Troye Sivan – beschlossen, bei diesem Experiment mitzuwirken und mit uns gemeinsam die Zukunft der KI in der Musik mitzugestalten. Sie geben einer ausgewählten Gruppe von US-Kreativen die Möglichkeit, einzigartige Soundtracks von bis zu 30 Sekunden für ihre Shorts zu erstellen. Indem sie einfach eine Idee in die Erstellungsaufforderung eingeben und einen teilnehmenden Künstler aus dem Karussell auswählen, wird ein Original-Shorts-Soundtrack mit der KI-generierten Stimme dieses Künstlers produziert, den der Ersteller für seinen Short verwenden kann.