5 APAC-Autoren, die mit YouTube Shorts ihren Weg zu 10 Millionen Abonnenten ebnen

Um Ideen für meine Shorts zu entwickeln, nutze ich drei verschiedene Ansätze. Erstens schöpfe ich aus meiner Erfahrung als Koch, da ich jahrelang in diesem Bereich gearbeitet habe. Ich teile Tipps und praktische Rezepte, die insbesondere für Menschen nützlich sind, die nicht viel Erfahrung im Kochen haben. Diese Ideen stelle ich dann auf meinem Kanal vor.

Zweitens koche ich gerne nach meinen eigenen Rezepten oder gebe bestehenden Gerichten eine persönliche Note und serviere sie meiner Familie und meinen Freunden. Diejenigen Rezepte, die bei ihnen am besten ankommen, nehme ich dann als Grundlage für meine Videos.

Drittens spielt der Geschmack und die Vorlieben der breiten Öffentlichkeit eine wichtige Rolle. Als jemand, der im Gastgewerbe tätig ist, beobachte ich Trends in Bezug auf Lebensmittelzutaten und Menüs. Außerdem schaue ich mir Kommentare und Anfragen unter meinen Videos an, um weitere Ideen zu erhalten.

Es ist beeindruckend, dass du innerhalb kurzer Zeit über zwei Millionen Abonnenten gewonnen hast! Kannst du uns sagen, wie du deinen Kanal so erfolgreich aufgebaut hast?

Ich mache Videos, ohne zu sehr auf Zahlen wie Abonnenten oder Aufrufe zu achten. Mir ist wichtig, eine klare Botschaft an viele Menschen zu vermitteln, die meine YouTube-Videos anschauen. Daher gebe ich mein Bestes, um Inhalte zu produzieren, auf die ich stolz sein kann.

Wenn ich mir Videos aus meinen Anfangstagen anschaue, merke ich, dass mir noch viele Dinge gefehlt haben und ich mich ein wenig schäme. Aber ich erinnere mich auch an die Aufregung, als ich meinen eigenen YouTube-Kanal gestartet habe und mein Bestes gegeben habe. Ohne diese Anstrengungen wäre ich nicht so weit gekommen, daher bedeuten mir diese Videos viel.

Hast du Tipps für andere Kreative, die noch dabei sind oder gerade erst Shorts erkunden?

Ich bin ein Fan von YouTube Shorts und meiner Meinung nach entscheidet der Anfang des Videos, ob der Zuschauer den Rest des Videos weiter anschaut oder nicht. Daher überlege ich mir genau, wie ich die Zuschauer in den ersten drei Sekunden fesseln kann und platziere oft Highlights innerhalb der ersten fünf Sekunden. Außerdem betrachte ich das Datum und die Uhrzeit des Uploads als ein Versprechen, das ich meinen Abonnenten gegenüber einhalten muss. Daher lade ich kontinuierlich Videos hoch, seitdem ich den Kanal gestartet habe, und glaube, dass dies zum Erfolg meines Kanals beigetragen hat.